Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Starenkasten-Kamera

#52843
Stefan
Admin
Beitragsersteller
Buchtip:

Hallo Torsten!

Das ist eigentlich gar nix so besonderes.

Erstes Bild: Ich wollte austesten was am besten angenommen wird. Also runde Löcher, eckige Löcher, zwei Löcher pro Haus oder nur eins, halboffene sind auch dabei. Also ein Querschnitt von allem was es so käuflich gibt. Die Stare sind in das geräumigste Haus mit eckigem Einflugloch 5×5 cm eingezogen das eine “Nische” nachbilden soll. Die kleine Trennwand soll von Feinden (Elstern, Krähen) schützen. Sie haben dieses Haus einem “klassischen” Starenhaus vorgezogen in dem sie vorher immer gebrütet hatten als es das neue Haus noch nicht gab. Ich denke aber das liegt nicht an der Bauweise, sondern weil das alte Haus relativ nahe an unserer Haustüre hängt und das neue Haus hinten im Garten einen völlig ruhigen Platz ziert.

Zweites Bild: Hier ist die Frontblende abmontiert, jetzt sieht man die Nische. Nichts besonderes aber anscheinend für die Stare erste Wahl.

Drittes Bild: Als Technik ein Raspberry 4 mit Fischaugen-Kamera, hängt per WLAN an einer Powerline zur FritzBox. Bilder und Videos werden automatisch bei Bewegungserkennung vom Raspberry zu Pollenhöschen.de hoch geladen, ich erhalte derzeit noch eine Benachrichtigung auf dem Handy zusätzlich, weil ich so neugierig bin. Läuft mit MotionEyeOS (Linux), wie meine Hummelhäuser inzwischen auch alle.

Attachments: