Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Christophs Saisonstart 2021

#52455
StefanStefan
Admin
Buchtip:

Hallo zusammen!

Zufüttern funktioniert, aber bitte so dass man das Nestklima nicht stört. Also bitte im Vorbau oder gleich nach dem Einlaufrohr, jedenfalls nicht direkt im Nest. Denn wenn man im Nest füttert stört man beim auffüllen ständig das Nestklima. Zuckerwasser lockt immer Ameisen an, das bitte nicht unterschätzen.

Ich bin allgemein kein Freund von ständigen, wöchentlichen, Nestkontrollen. Bis zur 2. Generation  Nachwuchs hat man als Mensch in so einem Hummelnest überhaupt nix verloren. Bis dahin gibt es sowieso keine Wachsmotten.

  • Weil Wachsmotten erst später im Hummeljahr auftauchen
  • Weil das noch kleine Hummelnest nicht genügend riecht um Wachsmotten anzuziehen.

Martha hat es sich auf die Fahne geschrieben bei jeder Gelegenheit vor BT zu warnen, das ist sozusagen ihr Steckenpferd oder Lieblingsthema. Auch wenn der überwiegende Teil erfahrener Hummelfreunde BT als völlig harmlos einstuft hat sie damit sicher in  wenigstens einem Punkt Recht: Es ist nicht natürlich BT zu verwenden und auch BT hat keine Erfolgsgarantie. Aber bitte hier jetzt nicht schon wieder eine BT-Diskussion, es gibt einen eigenen Bereich auf Pollenhöschen.de hierzu.

Ich hatte übrigens schon Wachsmotten in Hummelnestern in denen ich als Einstreu ausschließlich Lavendelschnitt verwendet hatte… ;)