Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Der Hummelnistkasten von Franz

#51862
FranzFranz
Forenmitglied
Beitragsersteller
Buchtip:

Guten Morgen Stefan,

ich möchte jetzt gerne deine Fragen beantworten, habe noch paar Bilder dafür gemacht.

• die Pappe ist kein Trennwand sondern eine  Halterung für die 2 Schaumstoff Röhrchen und die sind als Abstandhalter gedacht , damit das Innenkarton nicht nach hinten rutschen kann (u.a. bei einsetzen von Königinnen)

• ja stimmt, das ist ein 3/4‘‘ Edelstahlsieb mit Kunststoff gewindeteil und das ist von Innen mit Leim beschichtet wo die Motten und Fliegenlarven kleben bleiben.

• der Hydro/Temperatur Sensor ist in der Kartondeckel nur gesteckt, und das Kabel ist auch trennbar, ich habe drei 0,8mm Goldkontaktstecker verlötet .

• ja, das ist die günstigere Variante der Mottenfalle mit Kleber gegen Larven und Maden, ist aus HTM DN 50 PP (polypropylen) Rohr,  ist streckbar und austauschbar mit der Lüftervariante wenn der Kunde das wünscht.

• der Vorbaudeckel ist abnehmbar und wird durch 3 paar (1x oben und 2x unten)eingeklebte neodym Magneten gehalten , und durch die austauschbare Bierdeckel ist die Vorbau Reinigung sehr einfach.

• ja, der zweite Kabel hinten im Klimaaufsatz ist für nachträgliche 12 Volt DC Stromversorgung (Solar, Akku oder Netzteil) gedacht.

Die Mottenklappe ist abnehmbar und für die anlernphase ist durch eine Magnet gehaltene Faden einstellbar.

Ich hoffe alle deine Fragen beantwortet zu haben, aber bestimmt kommen noch welche wenn du meine Hummelnistkasten in Vergleichliste verschoben hast. Ich bedanke mich im Voraus.

Ein glückliches gesegnetes neues Jahr.

Gruß Franz

Attachments:
  1. Hummelhaus
  2. Hummelhaus
  3. Hummelnest
  4. Wacjsmottenklappe