Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wer weiss denn sowas?!

#51300
osmiaosmia
Forenmitglied
Buchtip:

Hi Ueli, bei in Holz gebohrten Löchern kann man nicht viel gegen die Parasieten machen, außer wie du es versuchte mit dem wegfangen.

Wie janfo schon schrieb sind die zerlegbaren Nistblöcke sehr zu empfehlen, wenn man die Parasiten halbwegs in den Griff bekommen möchte. Milben und kleinere Larven kann man sofort entfernen.

Ich selber hab ca. 20 zerlegbare Nistblocke für Mauerbienen. Dieses Jahr habe ich 4000 Kokons rausgeholt.

Jedoch sind die auch nicht völlig Parasitenfrei. Schlupfwespen und der Trauerschweber versteckt sich z.B. in einem normalen Mauerbienenkokon. Jedoch hat man die Möglichkeit die Trauerschweber anhand ihres späteren Schlupftermin zu eliminieren. (Ab Mai beginnt der Trauerschweber mit dem Schlupf. Mauerbienen schlüpfen dann nur noch vereinzelt bis Mitte Mai.)

Um den Trauerschweber das Leben etwas schwerer zu machen, kann man wohl ein Holz gelb anmalen und ein paar fake-Löcher von 1cm Tiefe bohren. In Italien wird das gemacht. Dort sollen teilweise bis zu 90% der Bienenkokons infiziert sein.

Ich sortieren meine Kokons nach gehörnter und rostroter Mauerbiene. Die Trauerschweber sind nur bei den rostroten Kokons zu finden.