Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Bin plötzlich Igelmama

#50708
MarthaMartha
Forenmitglied
Buchtip:

Igel 🦔 im Garten!

Der Winter naht – Zeit also, den eigenen Garten für die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Dabei kann man sich einiges an Mühe sparen und damit auch noch Gutes tun.

Mit kurzen Unterbrechungen verschlafen Igel die kalte Jahreszeit von November bis März. Doch einen guten Platz für den Winterschlaf zu finden, ist nicht immer einfach. Da können Garteninhaber tatkräftig helfen – indem sie weniger tun und sich dabei erst noch das mühselige Entsorgen des Laubes sparen.
Die Blätter sind ein natürlicher Winterschutz für Flora und Fauna und müssen nur als Haufen in einer Gartenecke aufgeschichtet werden. So bieten sie einen idealen Unterschlupf für Igel, Insekten und andere Tiere: Laub isoliert und spendet ihnen die zum Überleben notwendige Wärme. Im Frühling werden die Blätter dann ganz ohne unser Zutun auf natürliche Weise abgebaut und in wertvollen Humus umgewandelt. Die Nährstoffe bleiben also im Garten.
SCHNEIDEN – weniger ist mehr!

Die oberirdischen Pflanzenteile schützen den Wurzelbereich vor Frost. Ausserdem dienen die Halme den Insekten als Winterquartier und sind für Vögel im Garten wiederum eine willkommene Nahrungsquelle in der kargen Zeit. Kurzum: Wer im Herbst Gutes tun will – sollte im eigenen Garten weniger tun. :freu2: