Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Kurioses aus 2020

#50699
MarthaMartha
Forenmitglied
Buchtip:

@Nicola   Es ist sehr erfreulich, dass Du nach alternativen Möglichkeiten suchst, um die Motte ohne Bt zu bekämpfen. Myrtenöl ist tatsächlich ein guter Geruchsstopper. Im Aussenbezirk sicher erfolgreich gegen den Hummelgeruch. Aber keinesfalls im Nest selber.
Das hat aber einen Hacken. Suchende Hummelköniginnen im Frühjahr brauchen einen Geruch der sie animiert, eine Nistgelegenheit überhaupt näher zu untersuchen. Das wäre dann den Mäuse- oder den Geruch von alten Hummelnestern. Das würde bedeuten, dass Du den Duft des Öls erst nach einer Besiedlung des Kastens ausbringen solltest und erst, wenn Arbeiterinnen vorhanden sind. Dieser Geruch würde sich dann sicher verwirrend auf die suchende Motte auswirken.

Hier im Forum hat sich jemand die Mühe gemacht, den Eingang des Hummelkastens jeden Abend zu schliessen und morgens wieder zu öffnen. Das ist auch eine sehr gute Alternative. Zu welchen Zeiten er/sie das jeweils gemacht hat, weiss ich nicht mehr. Vielleicht kann da @Stefan hilfreich sein?

Noch etwas zum Bacterium thuringiensis. Gerade das “Raupenfrei Xentari” mit sup. Aizawai ist unter Beschuss.
Wenn Du es doch anwenden willst, achte darauf. :winken::hummel: