Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wachsmotten 2020

#47766
MarylouMarylou
Forenmitglied
Buchtip:

@MichaelWy Das Nest/die Waben sind das „Zuhause“, der Hummelkasten gehört lediglich zur vertrauten Umgebung. Die Hummeln werden zwar in den Hummelkasten fliegen, dort aber nicht ihr Nest/Waben vorfinden. Daher bitte so vorgehen: Erst das Nest/die Waben von sichtbaren Wachsmottenlarven befreien. Zum Ablesen ist eine lange Pinzette o.ä. geeignet.
Helle Kleidung hierbei beugt Stichen vor, Imkerschutz wäre auch nicht verkehrt. Die Hummeln werden sehr aufgeregt sein und versuchen, ihr Nest zu verteidigen.

Vorher den neuen Karton im Hummelkasten mit frischer Einstreu bis zum unteren Ende des Einlaufschlauches füllen. Ca. 10 cm hinter dem Einlaufschlauch mit der Faust eine Kuhle in die Einstreu drücken/formen. In diese Kuhle 1-2 Sprühstöße Bt geben (Glasreinigerflasche mit Zerstäuber o.ä.). Dann das „gereinigte“ Nest/Waben vorsichtig und möglichst zusammenhängend in die Kuhle betten (bitte ebenfalls Vorsicht wegen der gefüllten Nektartöpfchen, die auslaufen können). Auf das Nest/Waben nochmal 1-2 Sprühstöße Bt. geben. Etwas zerzupftes Kapok kannst Du auch noch mit in den Karton legen. Dann sollte wieder alles im grünen Bereich sein. Die Hummeln reparieren anschließend eventuelle Beschädigungen ihres Nestes/Waben.

Die dunklen Puppen sehen nach Fliegen aus, die ebenfalls entfernt werden müssen, hast Du aber sicher schon getan.