Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Steinhummel-Rückkehrerinnen-Drama

#45693
AvatarChristoph
Forenmitglied
Beitragsersteller
Buchtip:

Danke für Eure interessanten Beiträge. Vielleicht ist das alles einfach “Natur” und gehört zu den Hummeln. Nur können wir es hierbei relativ gut beobachten. Was es bei anderen Tierarten so alles gubt, wissen wir nicht so genau.

Für mich stellt sich die Frage, ob Hummelkästen, die jedes Jahr an der gleichen Stelle stehen (man kann sie ja nicht jedes Jahr an eine andere geeignete Stelle im Garten stellen), vielleicht auch kontraproduktiv sind, d.h. sie werden zu schnell gefunden und daher gibt es zu viele Bewerberinnen pro Kasten.

Umgekehrt gibt es ja nicht immer solche Stechereien. In 3 Fällen sind bei mir Ackerhummelnester in der Wiese von Fuchs o.ä. geplündert und zerstört worden; im Kasten wären sie sicherer gewesen.

Vor Jahren habe ich mal einen Kasteneingang mit Moos und Steinen sehr natürlich gestaltet. Die Hummel-Königin fand den Eingang und hat nach dem Orientierungsflug erstmal das Eingangsloch mit Moos so verkleinert, dass es nicht mehr sichtbar war. Schutz vor anderen suchenden Hummelköniginnen? Das geht bei Kästen mit Klappe nicht – siehe oben, Kasten wird zu leicht gefunden. Macht mich schon nachdenklich, wie Eingriffe in natürliche Abläufe Folgen haben. Was meint Ihr zu meinen Überlegungen?

Danke und viele Grüße
Christoph