Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Trachpflanzen-Kalender

#4478
Kai
Forenmitglied
Beitragsersteller
Buchtip:

@Doris
Vielen Dank für die hilfreichen Links. Bevor ich im letzten Jahr eine Imkerschulung besucht habe, kannte ich Gänseblümchen, Rosen und Löwenzahn ;) In der Beziehung hat sich so einiges getan, aber noch nicht genug, so dass ich natürlich kompakte Informationen bevorzuge und mich dann vorarbeite.
Mit so einer Fläche bist du zu beneiden, das ist hier mitten in der Stadt nicht zu finden, bzw. unbezahlbar. Wir haben trotzdem soviele Ecken wie möglich mit Wildblumen bepflanzt, bzw. Saatmischungen ausgesät. Da wir den Garten erst im letzten Jahr übernommen und wieder urbar gemacht haben, sieht es noch nicht so aus, wie ich mir das vorstelle. Vieles braucht ja auch etwas Zeit und aufgrund des schweren Lehmbodens hier haben wir auch viel experimentiert, also oft nur ein oder zwei Exemplare gepflanzt, um zu schauen ob es was wird.

@Quinuss
Eigentlich wollte ich mich nicht aufregen – das ändert ja leider nichts. Allerdings habe ich mal Lust im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetz bei der Stadt anzufragen. Natürlich müssen auch menschliche Belange berücksichtigt werden. Man kann es aber auch übertreiben (Mähen am Gewässerrand während der Brut- und Setzzeit gehört ganz eindeutig dazu). Ich bin in meiner Kindheit im Sommer fast ausschließlich barfuß herumgelaufen und ich lebe noch und wurde auch nicht gestochen – obwohl wir uns in Wiesen (die es vor 20 Jahren noch gab) gelegt oder dort versteckt haben. Dass Großstadt-Helikopter-Mutti großes Unheil befürchtet, sobald sich im 10cm Gras-Dickicht böse, wilde Tiere verstecken könnten, ist Ausdruck unserer Zeit (“Wir gehen LED-Laterne laufen”). Ich denke man muss es einfach anders machen und den Leuten zeigen, dass es so auch geht. Allein das Staunen im Bekannten- und Arbeitskreis, wenn man erzählt, dass man “hummelt” und wie wenig es dafür braucht.

@Martin
Danke, toller Link. So etwas hatte ich gesucht. Mir fehlen noch ein paar Angaben (Aussat, einjährig/mehrjährig, Bodenanspruch, usw). Nichts was man sich nicht selber eben raussuchen kann. Vielleicht habe ich ja mal Lust und Zeit eine Datenbank zu erstellen, die all diese Informationen vorhält.