Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummel und Bienenpflanzen

#43487
MarylouMarylou
Forenmitglied
Buchtip:

@Uta77 Die Hummeln unterscheiden bei verschiedenen Sorten einer identischen Blühpflanzenart. Das ist mir auch schon aufgefallen. Deswegen ist es hilfreich, wenn man hier im Forum bei Blühpflanzen oder -sträuchern immer auch den Sortennamen angibt, wenn sie für Hummeln besonders schmackhaft sind.

Ein Beispiel sind Spiersträucher (Spiraea), von denen ich verschiedene im Garten habe (inzwischen teilweise aber schon gerodet). Die “normalen” werden in der Blütezeit nicht von (Wild-)Bienen angeflogen, sondern von kleinen Fliegen. Hingegen die Sommerspieren (hier z. B. Spiraea japonica “Shirobana”) werden von Hummeln wegen des Pollens sehr, sehr fleißig besucht.

Der englische Lavendel “Grappenhall” ist ebenfalls, mehr als andere Lavendelsorten, heiß begehrt bei den Hummeln. :hummel:Ebenso habe ich festgestellt, dass die Sorte “Artic Snow” ein Hummelmagnet ist. Beides winterharte Sorten, sofern kein arktischer Winter kommt. Schopflavendel ist allerdings nicht winterhart.

Bei den gezüchteten Blühpflanzen hilft es viel mehr, nach den eigenen praktischen Erfahrungen die “hummelgeeigneten” zu beurteilen und nicht immer unbedingt danach zu gehen, was in den Pflanzenbeschreibungen steht.:ja: