Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Das Hummelhaus

#41034
petersbergpetersberg
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Andras
Für die Lüftungslöcher benutze ich das Metallgewebe von einen Pfannenspritzschutz.
Wenn Du ein zu enges Gitter nimmst geht das zu lasten der Hausbelüftung.
Bei 38°Außentemparatur wird es dann schon gefährlich für das Hummelnest.
Auch bei o,5mmm kommen die Larven bzw. die Eier rein.
Eine Klebefalle ist also unumgänglich.Ein Vorbau mit Zusatzbelüftung(zum ersten mal bei mir dieses Jahr) wird die Motte dort hinlenken so das sie nicht nach igendwelchen anderen Ritzen das Haus absucht.
Habe das so bei Jürgen Börner gelesen.

Durch die klebefalle ist die Kammer aber so gut wie nicht zu überwinden.
Hier im Forum wird Bullran 45 empfohlen was mir persönlich etwas zu teuer ist.(und auch zu viel 25m)
Ich habe mit Neudorff Aurum Insektenleim gute Erfahrung gemacht.
Ansonsten stimme ich Ralfs Antwort voll zu.
Leider gibt es keinen 100%igen Schutz sei denn Du arbeitest mit BT was ich dieses Jahr erstmals gekauft habe.
Das Mittel werde ich aber nur im Notfall auf das Nest sprühen.
VG.