Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Vorbau – womit streichen?

#40857
StefanStefan
Admin
Buchtip:

Hallo zusammen!

So einen  Vorbau kann man haben, muss es aber nicht. Ich habe beide Versionen im Einsatz!

Der größte Vorteil eines Vorbaus ist, wie Petersberg schon geschrieben hat, die natürliche Belüftung über den Laufgang trotz geschlossener Klappe. Die Hummeln regeln ihre Belüftung somit, genau so wie bei einem natürlichen Nest, selbst.

Wachsmotten werden mit Vorbauten per Klebefallen abgefangen, eine tolle Sache die aber etwas mehr Fürsorgepflicht voraussetzt, den je nach Hummelart werden Vorbauten auch gerne als Klo missbrucht.

Was ich auch berichten kann ist, dass ein Vorbau viel über den Zustand eines Hummelnestes aussagt. Im Laufe der Jahre sieht man auf den ersten Blick hier so einiges, denn auch Wachsmotten findet man so gut wie immer erst im Vorbau, wenn sie sich, aus irgend einem Grund, durch die Klappe gemogelt haben.

Dem gegenüber stehen die Nachteile die Luc bereits genannt hat. Mehr Aufwand beim Bau und bei der Pflege, sowie weniger Flexibilität was den Eingang betrifft.

Bei einem kleinen Ackerhummelvolk ist der Vorbau so gut wie unnötig. Das Nest riecht zu wenig um Wachsmotten anzulocken, Ackerhummeln sind auch eher sauber. Das Nest ist zu klein und zu gut gedämmt um bei gutem Standort in Tempertur-Schwierigkeiten zu gelangen.

Bei einem großen Erdhummelvolk ist ein Vorbau jedoch praktisch, fächelnde Arbeiterinnen bleiben an heißen Tagen sogar hinter der Klappe weil durch die Laufgangbelüftung des Vorbaus der Mausgang trotzdem für genügend Zuluft sorgt. Ohne Laufgangbelüftung muss man jetzt die Hummelklappe öffnen, sofern die Hummeln das nicht selber tun.

Das ganze kann man jedoch auch durch ein temperaturstabiles “Erdnest” umgehen, diese sind jedoch nicht bei allen Hummelarten so sehr beliebt und auf dem Balkon wird so ein Erdnest auch eher schwierig umzusetzen sein.

Deshalb hat so eine “Vorbauten-Frage” sehr wohl eine Berechtigung. Auch wenn es, wie Luk zutreffend sagt, wichtigere Teile an einer künstlichen Nistgelegenheit für Hummeln gibt.