Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Großpackungen Blumenzwiebeln

#40329
AvatarLuc
Buchtip:

Servus Christian,

na ja, heuer wars mit den Besiedlungen etwas sparsamer als im Vorjahr. Und wie bei mir üblich, nur Selbstbesiedler. Gartenhummeln gabs relativ viel. Erst zum zweiten mal  hatte ich auch ein erfolgreiches terrestris Nest, dieses war in einem teilversenkten Betonhohlziegel. Solche Bodennester werden ausgesprochen gern von den Hummeln angenommen.

Dafür nach ca 5 Jahren wieder 2 Steinhummeln im Kasten, eines davon erfolgreich. Und auch wieder mal 2 Baumhummel, eines erfolgreich. Acker/Wiesenhummeln sind sowieso immer in den Beuten. Die humilis war stets vorhanden, auch mit einem Naturnest im Gras am Gartenzaun, wahrscheinlich nicht erfolgreich.

Und die sylvarum sah ich nur wenige mal im Frühjahr, dann weitestgehend verschollen.

Ein durchschnittliches Hummeljahr würd ich sagen.

 

Bin wie üblich ab Frühjahr regelmässig mit der Kamera zum Kartieren unterwegs, sah dabei in den Niederen Tauern (Planneralm) für mich erstmals die sichelii, waren dort wie viele andere Arten häufig an der Alpenrose. Mit diesen Biestern wird einem nicht fad.

Und, was mir auch Freude macht, bei mir gibts die Natternkopf-Mauerbiene, die mir ein Spezialist bestätigte. Sind schon einige Jahre da, aber im Frühjahr sind sie mir durch ihre grössere Anzahl einfach richtig aufgefallen. Holzbiene, Blattschneiderbienen, u. u.u. , die Vielzahl der Wilden in meinem Wildnisgarten überrascht mich ordentlich. :ja:

 

VG  Luc