Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Schwegler Hummelnistkasten oberirdisch

#39997
KaktusKaktus
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Stefan,

Das Dokument ist wirklich sehr interessant und ist schon deutlich intensiver betreut worden als bei mir. Soviel Arbeit habe ich jetzt noch nicht reingesteckt. Aber einige Probleme die dort aufgetaucht sind hatte ich auch. Zum Beispiel Spinnen in der Einlaufröhre oder Sonneneinstrahlung am frühen Morgen die die Lichtschranke beeinflussten und das zählergebnis manipulierten. Ich habe mich die letzten 3 Jahre nebenbei mit der Programmierung eines Microcontroller (Arduino) beschäftigt, hauptsächlich zur automatisierten pflanzenanzucht im Mini-Gewächshaus im Keller und dieses Jahr auch als autarke Bewässerung im großen Gewächshaus aussen. Darum hatte ich noch einige Sensoren und Komponenten herumliegen um mir schnell die Zählung zusammen zu bauen. Die eingesetzten Komponenten kosten ca. 5€ und sind alle direkt bei AliExpress bestellt worden. Geht aber auch z.B. bei Amazon (nur halt bisschen teurer). Eingesetzt ist ein Arduino nano V3.0 Atmega 328P, TCRT5000 IR Lichtschranke, TM1637 4bit LED Display, Schalter zum Ablöschen des Zählerwertes. Als Stromversorgung kann entweder ein USB Netzteil oder das 18650 Lithium Batterie shield benutzt werden. Wenn ich dazu komme beschreibe ich alles in einen extra Thread genauer und lege dazu auch das kleine Arduino Programm mit ab. Ein kompletter Test erfolgt aber erst nächstes Jahr.

Durch den Hinweis der maximalen Temperatur im Nest, weiß ich jetzt worauf ich meine Lüftersteuerung einstellen muss. Die könnte ich für’s nächste Jahr auch noch mit integrieren.