Antwort auf: Fernseh-Tipp

#26472 Antwort

Marylou

Ich bin enttäuscht von der Sendung, da sie mir zu Imker-lastig war. Das einzig Positive war, das ganz klar gesagt wurde “Honigbienen sind nicht vom Aussterben bedroht, wohl aber die Wildbienen”. Leider haben die meisten Menschen von Wildbienen überhaupt keinerlei Vorstellung. Man hätte zumindest einige Wildbienen-Arten namentlich und bildlich vorstellen können, statt dessen wurden fast nur Honigbienen gezeigt. Ein einziges Mal wurde “Erdhummel” gesagt.

 

Anmerkung nebenbei: Auf meine ab und zu gestellte Frage “Kennen Sie/Kennst du Wildbienen?” antworteten bisher ausnahmslos alle mit “Ja, das sind die Bienen, die den Honig sammeln.” Soviel zur Kenntnis über Wildbienen. Man war auch erstaunt, dass Hummeln zu den Wildbienen zählen.

 

Ob das von Insekten zerlegte Reh einen einzigen Zuschauer davon überzeugt hat, dass das Insektensterben aufgehalten werden muss? Die meisten werden sich bei dem Anblick geekelt und bestimmt nicht motiviert gefühlt haben. (Nein, ich habe mich nicht geekelt!)

 

Auch dürfte der Appell an einen naturnahen Garten größtenteils auf taube Ohren stoßen, da “naturnah” erfahrungsgemäß von den meisten Menschen mit wild durcheinander und ungepflegt gleichgesetzt wird. Vielleicht sollte man eher allgemein von einem “Garten mit pollen- und nektarreichen Zwiebeln, Stauden, Gehölzen und Bäumen” sprechen.

 

Es wurde auch nicht erwähnt, dass zu viele Honigbienen z.B. unseren Hummeln und anderen Insekten die Nahrung “klauen” können, wenn die Menge an Trachtpflanzen nicht so riesig ist ist. Ich vergleiche das wie mit einem Heuschreckenschwarm. Ein Beispiel habe ich momentan bei mir: Vor einer knappen Woche tauchten plötzlich viele Honigbienen auf, die sich hauptsächlich auf die insgesamt 14 Bartblumen (Caryopteris x clandonensis) stürzten, die seit Blütenbeginn täglich von jeder Menge Ackerhummeln (Arbeiterinnen und jede Menge wunderschöne Jungköniginnen) besucht wurden. Seit den Honigbienen haben die Ackerhummel-Besuche an den Bartblumen ganz rapide abgenommen. Nahrung weg – Hummeln weg! :-(