Antwort auf: Berliner Balkon-Hummeln Haus 2

#26240 Antwort
Detter
Detter
Forenmitglied
Beitragsersteller

Nun zu deine Fragen Thilo.

Die Vorbauten kann man gut kombinieren, die werden ja nur von innen nach außen angeschraubt. Man muss nur darauf achten, dass kein Spalt (Wachsmotte) zwischen Kasten und Vorbau verbleibt. Das Loch im Kasten sollte im Vorbau immer hinten liegen, damit man noch einen kleinen Legostein davor stellen kann. So müssen die Hummeln zwangsläufig daran vorbeilaufen.  Thale hat auch eigene Vorbauten, die sind aber nicht so vollkommen wie von Tischler Gubisch, inklusive Belüftung und Klebefalle gegen die Wachsmotte. Es ist zwar teuer, aber es ist ja alles eine einmalige  Anschaffung.

Der Anzuchtkasten reichte bis jetzt immer dicke aus. Nach dem kalten Frühjahr, wenn es wärmer wird, entferne ich zusätzlich den Deckel vom Anzuchtkasten, damit erreicht man eine zusätzlich Belüftung und es entsteht kein Kondenswasser. Rein theoretisch könnten sich die Hummeln über den Anzuchtkasten hinaus ausbreiten. Saubermachen ist bei dem Material kein Problem, dass gröbste mit dem Spachtel, der Rest mit dem Kärcher.

Das Nest öffne ich sehr selten bis runter auf die Waben, da muss es schon einen Anlass geben, z.B. Wachsmotten. Mir reicht ein Blick auf das Kapok, eventuell hebe ich das Kapok ganz wenig an. Nur wenn das Nest fast durch ist, mache ich eine größere Kontrolle, dann kann nicht mehr viel passieren. Wenn man den Deckel vom Kasten in der Hochsaison entfernen will, um zu kontrollieren, mach ich das immer sehr spät Abends, wenn alle Hummeln zu “Hause” sind. Damit ich etwas sehe und die Hummeln nicht unnötig in Aufregung versetzt werden, benutze ich eine herkömmlich Infarot-Lampe, zum Ausleuchten. Infarotlicht nehmen die Hummeln kaum war und es stört sie nicht. Wenn dann doch mal ein paar Hummeln entwischen und sie nicht nach “Hause” finden habe ich einen feinen Lederhandschuh und setze sie sanft in den Vorbau und schließe die Hummelklappe. Man sollte aber bei mehren Kästen sicher sein zu welchem Volk die Ausgebüxten gehören, dass erkennt man daran das sie immer wieder “ihren” Kasten anfliegen. Den Geruch ihres Volkes erkennt jede Hummel. So spät trinke ich keinen Kaffee, eher eine kühle “Molle”. :zwinker:   :sat: Aber die ersten Jung-Königinnen muss man manchmal  auch helfen in “ihr” Heim zu kommen.