Antwort auf: Hummelkönigin im Hummelhaus

#23948 Antwort

Nicola

Hallo Stefan,

kleiner Lagerbericht (-:
“Meine” Hummeln sind aktiv und fliegen fleißig Pollen und Nektar ein. Das Einflugloch ist schon braun verfärbt vom vielen Flugverkehr. Vor zwei Wochen habe ich wieder eine Hummel beobachtet, die in der Röhre hin und her lief. Einen Tag später war sie immer noch da und machte sich über die Überreste einer Hummel her. Ich habe die tote Hummel dann entfernt…
Als ich das Nest kontrollierte ist mir nichts auffälliges aufgefallen, eine ganze Horde von Hummeln kam aus dem Kapok gekrochen…
beängstigend.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man da mit der Hand rein geht und nach dem rechten schaut bzgl. Wachsmotten.
Apropo Wachsmotten, da ja der Kapok überall ist, ich nie im Leben ins Nest direkt schauen würde, ist ein Befall von Außen betrachtet erkennbar?
Und wann kann ich mit den ersten Jungköniginnen rechnen?

Viele Grüße
Nicola

P.S. Bei uns im Komposter hast sich, wenn ich mich nicht täusche, ein Ackerhummelvolk angesiedelt. Zumindest habe ich dort einige braune Hummeln einfliegen sehen.